Zeitarbeit bewegt den Arbeitsmarkt

Unsere Bewerbungs-Tipps
Bewegen Ihre Karriere

Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, das persönliche Kennenlernen souverän zu meistern!

Jedes Vorstellungsgespräch ist anders, aber wenn Sie sich als Bewerber an einige grundlegende Dinge halten, kann im Ernstfall kaum etwas schiefgehen.

Tipps für die perfekte Vorbereitung

 

5

Recherche zum Unternehmen

Um im Vorstellungsgespräch zu überzeugen, sollten Sie sich vorab ausreichend über das Unternehmen informieren.

Selbstpräsentation vorbereiten

Meist werden Sie am Anfang des Vorstellungsgesprächs dazu aufgefordert, kurz etwas über sich zu erzählen. Hier sollten Sie nicht einfach nur Ihren Lebenslauf herunterrattern.

Anfahrt/Reise

Bei der Reiseplanung sollten Sie immer einen Puffer einplanen. Schließlich kann es schnell zu einem Stau oder einer Zugverspätung kommen.

Angemessenes Outfit tragen

Informieren Sie sich über den Dresscode der Firma. Bei manchen Unternehmen liegen Sie mit einem Anzug richtig, in Werbeagenturen oder in der Produktion geht es in der Regel legerer zu.

Eigene Fragen

Besonders von hochqualifizierten Bewerbern wird erwartet, dass sie im Vorstellungsgespräch eigene Fragen stellen. Wer das nicht tut, signalisiert Desinteresse oder Schüchternheit und das kommt meistens nicht gut an.

Natürlich werden Sie vor einem Vorstellungsgespräch trotzdem aufgeregt sein. Eine gute Vorbereitung hilft Ihnen aber, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken um Ihrem Traumjob einen Schritt näher zu kommen. Da Sie nun perfekt vorbereitet sind – Schauen Sie doch mal in unseren Personalhaus Stellenanzeigen, ob etwas Passendes für Sie dabei ist! 

BEWERBUNGS-TIPPS VON DEN PERSONALEXPERTEN

Wie schreibe ich die perfekte Bewerbung? Holen Sie sich die besten Bewerbungs-Tipps. Um eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu erhalten gibt es einige Bewerbungs-Tipps, die Sie befolgen können, um Ihre Chancen zu erhöhen, den Job zu bekommen. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Personalbranche geben wir, vom Personalhaus, unsere internen Bewerbungs-Tipps preis und erklären, worauf es bei den Personalern ankommt.

BEWERBUNGS-TIPPS: DER PERFEKTE LEBENSLAUF

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument bei einer Bewerbung. Laut einer Eyetracking Studie, schauen Personaler zuerst auf den Lebenslauf, der fast zwei Drittel der Bewerbung ausmacht. Deshalb sollte Ihr Lebenslauf klar strukturiert, übersichtlich und vollständig sein.

Der tabellarische Lebenslauf besteht aus:

  • Kontaktdaten
  • Persönliche Informationen
  • Professionelles Bewerbungsfoto
  • Hard Skills
  • Berufliche Qualifikationen
  • Soft Skills

Wichtiger Tipp: Bei vielen Lebensläufen stellen wir fest, dass folgender Fehler gemacht wird: Der zuletzt ausgeübte Job steht im tabellarischen Lebenslauf ganz unten. Ganz oben sollte allerdings die aktuellste Berufserfahrung stehen und ganz unten der letzte bzw. älteste Job, den Sie ausgeübt haben. So schaffen Sie einen besseren Überblick für den Personaler. Schauen Sie sich gerne dazu unseren Muster Lebenslauf an.

Muster Lebenslauf

Bewerbungs-Tipps: Formatierung Lebenslauf 

Basierend auf unseren Erfahrungen, empfehlen wir, dass die Seitenzahl Ihres Lebenslaufs nicht mehr als zwei betragen sollte. Bei der Auswahl der Schriftart in Ihrem Lebenslauf sollten Sie eine lesbare Schriftart auswählen wie z.B. Arial. Der Zeilenabstand beträgt idealerweise 1,15 Zeilen.

Was ist der Unterschied zwischen Hard Skills und Soft Skills?

Unter Hard Skills versteht man grundsätzlich fachliche Kenntnisse, die Sie sich angeeignet haben. Diese sind im Vergleich zu den Soft Skills greifbar und messbar zum Beispiel in Form von Zertifikaten, Zeugnissen etc. Die Soft Skills dagegen sind soziale Kompetenzen bzw. persönliche Kompetenzen.

Hier haben wir zum Verständnis einige Beispiele für Hard Skills und Soft Skills gegenübergestellt:

 

Bewerbungs-Tipps 1


Bewerbungs-Tipps: Das Anschreiben

Nachdem der Personaler Ihre Hard Skills Ihrem Lebenslauf entnommen hat, sollten Sie jetzt im Anschreiben mit Ihren Soft Skills überzeugen. Sie müssen sich vorstellen: Der Personaler möchte in Ihrem Anschreiben eine zufriedenstellende Antwort (und überzeugende Argumente) auf folgende Frage wiederfinden: „Warum sind gerade Sie geeignet für die ausgeschriebene Stelle?“ – Deshalb müssen Sie punkten. Wir haben eine kostenlose Vorlage für das perfekte Anschreiben für Sie zusammengestellt.

Muster Anschreiben

Bewerbungs-Tipps: Die optimale Anrede und Einleitung im Anschreiben

Zu Beginn sollten Sie den Personaler direkt ansprechen mit „Sehr geehrter Herr/Frau XY…“ und sollten auf eine allgemeine Anrede wie bspw. „Sehr geehrte Damen und Herren“ verzichten. Falls Sie keine Kontaktdaten zu dem richtigen Ansprechpartner finden, dann recherchieren Sie auf der Homepage des Unternehmens oder rufen Sie an und fragen, wer der Ansprechpartner ist.

Die Einleitung sollte Spannung erzeugen, so können Sie sich für einen kreativen Einleitungssatz entscheiden, welcher die Aufmerksamkeit des Personalers erregt und Sie wahrscheinlich von den anderen Bewerbern abhebt. Verzichten Sie daher auf Standartformulierungen wie: „Hiermit bewerbe ich mich auf die Stelle…“, sondern versuchen Sie überzeugender zu beginnen: „Sie suchen einen neuen motivierten Mitarbeiter mit Verkaufstalent?“.

Kompetenzen richtig einsetzen

Ein weiterer, wertvoller Bewerbungs-Tipp: Bringen Sie ganz geschickt Ihre Kompetenzen und Qualifikationen in Übereinstimmung mit den Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle. Die Kunst besteht darin, dass Sie dies anhand von passenden Beispielen schaffen.

Hierfür ein Beispiel:

Stellenanzeige Marktforscher
„In meiner vorherigen Position als Projektleiter habe ich aktuelle und potenzielle Märkte sowie individuelle Kundenbedürfnisse analysiert. Es bereitet mir große Freude, meine analytischen Fähigkeiten aus dem Statistik Studium dabei einzusetzen.“

Das gleiche Prinzip gilt auch für Ihre Soft-Skills. Der Satz „Ich bin belastbar und teamfähig.“ ist ohne konkrete Beispiele nichts-sagend und auch nicht überzeugend.

Beispiel: Belastbarkeit
„Im Rahmen meiner Arbeit als Manager habe ich große Belastbarkeit unter Beweis gestellt. Wie Sie meinem Arbeitszeugnis entnehmen können, stellte die Organisation, Durchführung und Überwachung auch komplexer Projekte selbst in krisenhaften Situationen zu keiner Zeit Schwierigkeiten für mich dar.“

Im letzten Teil des Anschreibens sollten Sie auf die Stellenbeschreibung näher eingehen und argumentieren, was Sie am Unternehmen überzeugt hat und weshalb Sie denken, dass Sie gut in dieses Unternehmen passen.

Zum Beispiel:
„Als Marktführer in der Marktforschung besitzt das Unternehmen XY den besten Ruf bundesweit. Ihre Bekanntheit und Erfolge in dieser Branche bewundere ich sehr und sie entsprechen vollkommen meiner Vorstellung von einem vertrauenswürdigen Unternehmen.“

Abschließend erwähnen Sie Ihr frühestmögliches Eintrittsdatum, Gehaltsvorstellung und dass Sie sich sehr über ein persönliches Kennenlernen freuen. Idealerweise ist das Anschreiben nur eine Seite lang und wird mit einer persönlichen Unterschrift beendet.

Falls Sie noch auf der Suche nach Ihrem Traumjob sind, dann schauen Sie sich gerne unseren offenen Stellenanzeigen in unserer Jobbörse an.